Kuhzi-News


20. April 2020                        Schlickschlittenrennen fällt aus!

Leider findet dieses Jahr aufgrund der Corona-Situation auch  das Schlickschlittenrennen aus. 

20. April 2020                        Futterspenden - Wir hauen alles raus

Diesmal an die Tierhilfe Ostfriesland e. V. Wir sind überglücklich und freuen uns mit dem Team des Vereins.

18. April 2020                         Futterspenden - Wir hauen alles raus

Wir haben wieder eine sehr großzügige Futterspende von 5,5 TONNEN erhalten. Danke Ingo Freimuth.Der „Hof für Tiere mit Handicap e. V.“ hat bereits 500kg Katzenfutter abgeholt, der Tierschutzverein „Bunte Kuh e. V. “  hat 3 Tonnen mitgenommen, diese werden allerdings nicht nur für den Eigenbedarf genutzt, sondern es wird an Wohnungslose mit Tieren und weiteren hilfsbedürftigen Menschen gespendet. Super Sache!

15. März 2020 -                           Robin unermüdlich 

Robin hat den Ulmenhof wieder durch einen Arbeitseinsatz unterstützt:

Mitgliederversammlung 7. März 2020

Bevor uns der Corana-Virus erwischte haben wir es noch geschafft, uns mit über 30 Mitgliedern zu treffen, um in gemütlicher Athmosphäre, vieles zu besprechen und ,wie man sieht, den Nachwuchs einzunorden. Das Protokoll findet Ihr im Link.

18. Dezember 2019: 

Schlaf gut, Martjo. Heute ist ein trauriger Tag für alle Musikfans und natürlich auch für die Macher und Besucher des Kuhzifestes. Martjo Brongers, der Gitarrist von VORTEX und STEEL SHOCK, ist heute an den Folgen eines schrecklichen Unfalles vom Wochenende gestorben. Wir werden uns immer in Dankbarkeit an einen warmherzigen und humorvollen Menschen erinnern. Martjo war in der Lage, die Herzen der Menschen zu erhellen, die er traf, er war für viele von uns ein guter Freund. Wir wünschen seinen engsten Freunden und seiner Familie die Kraft, diesen schweren Verlust zu ertragen. Rust zacht, Martjo en Dank je for alles! 


6. Dezember 2019

Letzte Woche durften wir Futter- und Sachspenden an das Tierheim und Gnadenhof Ulmenhof in der Krummhörn übergeben. Die Spenden haben wir die Wochen zuvor durch unseren Verein gesammelt. Neben verschiedenen Futtermitteln und Spielzeug konnten wir auch eine anonyme Großspende von über 1.200 kg Hundefutter an den Ulmenhof übergeben. Weiterhin besteht noch ein großer Bedarf an Katzenfutter. Wer also was spenden möchte, darf diese gerne an uns übergeben, wir leiten die Spenden gerne an den Ulmenhof weiter. Nähere Informationen, welches Katzenfutter dort verfüttert wird, gibt es ebenfalls bei uns.

1. Dezember 2019: 


Alles auf Anfang!

 DAS KUHZIFEST VOL V WIRD AM 11. JANUAR 2020 STATT IN DER „ALTEN POST“ EMDEN IM „LMC EMDEN“ STATTFINDEN.

 Ihr Lieben, Uwe hier.

Die letzten eineinhalb Wochen waren für mich und den Vorstand des Vereins „Kuhzifer e.V.“ die schwierigsten bisher. 
Der Grund: 
Am 22.11.2019 gab uns die Leitung der „Alten Post“ in Emden zu verstehen, Gesprächsbedarf zu haben. Am darauf folgenden Montag wurde uns signalisiert, dass eine Zusammenarbeit unter den bisherigen Bedingungen und Übereinkünften nicht mehr möglich sei. Daraufhin wurde dem Vorstand ein Kooperationsvertrag vorgelegt. Nach eingehender Prüfung hat der Vorstand einstimmig beschlossen, diesen Vertrag nicht zu unterschreiben und die Zusammenarbeit mit der Alten Post zu beenden. Wir sind dankbar für die letzten vier Jahre und wünschen dem Team der „Alten Post“ weiterhin viel Erfolg.

Wir standen nun vor der Entscheidung, uns nach anderen Veranstaltungsorten umzusehen oder das KUHZIFEST generell zu begraben. Schnell war klar: es geht weiter – irgendwie! Unser Vereinsmitglied Sascha Weddermann, selbst ein begeisterter Besucher der bisherigen KUHZIFEST-Ausgaben, erklärte sich schnell und unbürokratisch bereit, das „Live Music Center Emden“ (LMC) als Austragungsort für das fünfte KUHZIFEST zu öffnen.

Nachdem sich Vorstand und Leitung des LMC einig geworden waren, waren einige Dinge klar: Wir haben jetzt keine Limitierung mehr, was die Besucheranzahl angeht. Wir haben aber auch unseren kultigen, zentral in Emden gelegenen Veranstaltungsort verloren. Das bringt Möglichkeiten, aber auch viele neue Aufgaben, denn eines ist allen Beteiligten wichtig: Wir wollten den Charakter und den besonderen Charme des KUHZIFEST auf keinen Fall verlieren.

Im Gegensatz zur Alten Post ist das LMC kein Veranstaltungsort in öffentlicher Hand, sondern ein Geschäftsbetrieb. Das bedeutet, unsere bisherigen Kalkulationen sind hinfällig. Wenn wir nicht mehr Leute zulassen als bisher, werden wir nicht auf eine schwarze Null kommen können. Also wird es in den nächsten Tagen wahrscheinlich einen Nachschlag an verfügbaren Tickets geben. Trotzdem wollen wir unseren Ticketpreis behalten, die Merchpreise nicht erhöhen und auch unsere günstigen Bierpreise sollten nicht hinten über fallen. Klar sein muss uns auch, dass ein eventuell entstehender finanzieller Verlust dann entsprechend weniger Geld für die Vereinsarbeit sowie unsere vielfältigen sozialen Projekte bedeutet.

Das alles sind Dinge, die in den nächsten Wochen angegangen, organisiert und umgesetzt werden. Dazu werden wir die Mithilfe unserer Mitglieder, aber auch die Unterstützung unserer Besucher benötigen, mehr als zuvor. Damit am Ende wieder alle von einem denkwürdigen KUHZIFEST sprechen. Aber zunächst einmal wollten wir euch über den unfreiwilligen Umzug informieren – denn IHR SEID DAS KUHZIFEST!


2. November 2019

Heute war wieder einmal Vorstandssitzung. Unser Rauberer hat aus gesundheitlichen Gründen gefehlt (gute Besserung von hier aus!), aber auch so haben wir viele Dinge rund um Merchandise, Homepages, Termine, Vereinsjournal und Planung für das Kuhzifest besprechen können.